Druckansicht der Internetadresse:

Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre I: Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre – Professor Dr. Klaus Schäfer

Seite drucken

Lehrprogramm Bachelor

Allgemeine Informationen

Grundsätzliche Informationen zum Bachelor-Studiengang BWL finden Sie auf dem zentralen Studiengangsportal Betriebswirtschaftslehre der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth.

Lehrmaterial und alte Klausuren zu den Veranstaltungen des Lehrstuhls BWL I finden Sie auf dem eLearning-Server. Der Zugang zu den jeweiligen Kursen bzw. Unterlagen erfordert neben Ihren Zugangsdaten auch die Eingabe eines Zugangsschlüssels. Dieser wird Ihnen im Rahmen der Vorlesungen und Übungen mitgeteilt und kann darüber hinaus am Schwarzen Brett des Lehrstuhls eingesehen werden.


Lehrprogramm Bachelor BWL: Übersicht


WintersemesterSommersemester
Modul C:Schlüsselqualifikationen

C-3: Unternehmensplanspiel

Planspiel Börse
wird angeboten
Handel an Finanzmärkten (Handelssimulation)wird angebotenwird angeboten
Modul F: Grundlagen Betriebswirtschaftslehre

F-3: Finanzwirtschaft
wird angeboten
Modul G-I: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

G-1: Finanzmanagementwird angeboten
Module H, I: Spezialisierung Finanzen und Banken 

H, I: Kapitalmarkttheorie*wird angeboten
H, I: Hauptseminar zu Finanzen und Banken**wird angebotenwird angeboten
Weitere Veranstaltungen

FIBA-Kolloquiumwird angebotenwird angeboten

* Um eine flexiblere Studiengestaltung (z.B. hinsichtlich eines Auslandssemesters) zu ermöglichen, kann alternativ das Sommersemester-Modul "Risikomanagement und derivative Finanzmarktinstrumente" aus dem Masterstudiengang angerechnet werden.

** Beachten Sie ebenfalls die möglichen Anrechnungsmöglichkeiten für das Haupseminar. Diese werden jeweils semesterweise in den Aushängen des Lehrstuhls bekannt gegeben. So wird zurzeit in jedem Semester das Vorlesungs-Übungs-Modul „Fondsinvestment in der Praxis“ als Blockkurs angeboten. Das Modul richtet sich primär an diejenigen betriebswirtschaftlichen Bachelor-Spezialisierer in Finanzen und Banken, die ihre Bachelorarbeit nicht unbedingt am Lehrstuhl BWL I schreiben wollen. Der erfolgreiche Abschluss des Moduls zählt als zweite Spezialisierungsleistung im Modulbereich H, I – alternativ zum Seminar. Das Modul „Kapitalmarkttheorie“ (bzw. „Risikomanagement und derivative Finanzmarktinstrumente“) kann man damit also kombinieren, aber nicht ersetzen.


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Klaus Schäfer

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt